Touch Paintings Workshop

Gemalte Transitor-Schaltkreise mit Graphitleitlack.
Workshop bei dem Bug´n´Play Festival in Zürich, 2012

Touch Paintings sind mit Graphitleitlack und Farbe gemalte einfache Transitor-Schaltkreise die auf Berührung Leuchtdioden (LEDs) zum Leuchten bringen.

 

Creative Commons Lizenzvertrag

  Touch Painting von DKIA ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0 Unported Lizenz

 

 

 

ANLEITUNG

1. Materialliste

Wir benötigen für die Touchpaintings folgende Materialien:

  • Blumenvorlage auf festen Hintergrund (Pappe)
  • Graphitleitlack
  • 2 x LEDs(Leuchtdioden 5mm)
  • 1 x NPN Transistor (negativ positiv negativ Transistor Typ BC337)
  • 1 x 9v Batterieblock
  • 1 x Batterieanschluss
  • Farben (Wasserfarben, Buntstifte oder Filzstifte)
  • 1 x Heißklebepistole & starkes Klebeband

 

2. Leuchtdioden befestigen

LED´s befestigenWir fangen an die Leuchtdioden auf der Vorlage zu befestigen. Auf der Vorlage sehen wir die Plusbahn (rechte Seite) und die Minusbahn (linke Seite). Eine Leuchtdiode hat ein längeres, das Plus (+) Beinchen und ein kürzeres Minus (-) Beinchen. Das Plusbeinchen werden wir auf der Plusbahn befestigen und das Minusbein durch die Vorlage stecken und mit das Minusbeinchen befestigen wir auf der Minusbahn und stecken das Plusbeinchen durch die Vorlage.

Wir heizen die Heißklebepistole auf und fangen bei der Plusbahn an die Leuchtdiode zu befestigen. Wir nehmen die erste Leuchtdiode und biegen das längere Bein Plus (+) Beinchen im 90 Grad Winkel ab. Bevor wir das linke Bein durch die Vorlage stecken, machen wir mit der Heißklebepistole einen kleinen Klebeklecks auf die Vorlage und stecken schnell das linke Bein durch die Vorlage. Das Plusbein positionieren wir auf die Plusbahn der Vorlage und kleben dieses an einem Punkt fest. Nun drehen wir die Vorlage um und knicken das Minusbein in Richtung Minuspol ab und kleben an einem Punkt das Bein an. Die erste Leuchtdiode ist befestigt und wir drehen die Vorlage wieder um.

Den gleichen Prozess wiederholen wir für die Minusbahn, wobei wir hier das Minusbein (kürzeres Bein) im 90 Grad Winkel abbiegen und das Plusbein durch die Vorlage stecken. Das Minusbein positionieren wir auf der Minusbahn und fixieren es an einem Punkt mit dem Heißkleber. Wir drehen die Vorlage wieder um knicken das Plusbein in Richtung Minusbein ab und befestigen es mit Heißkleber an einem Punkt. Nun sind die Leuchtdioden befestigt.

 

3. Transistor befestigen

Nun befestigen wir unseren “Lichtschalter“ (Transistor) auf unserer Touch Painting Vorlage. Bitte die Heißkleberpistole griffbereit halten. Der Transistor hat drei Beinchen und eine flache und eine runde Seite. Die flache Seite muß in Richtung Minusleitung zeigen. 

Das obere Kollektorbein (C) des Transistors biegen wir um 90 Grad in Richtung Leuchtdioden um. Das untere Emitterbein (E) biegen wir um 90 Grad in Richtung Batterieanschluß und die Basis (mittleres Bein) biegen wir um 90 Grad in Richtung Blumenblatt hin. Nun legen wir vorsichtig den Transistor auf die vorgesehen Position auf der Vorlage und fixieren alle 3 Beine an einem Punkt mit der Heißkleber.

 

4. Batterieanschluss

Die beiden Kabel des Batterieanschluss werden von der Rückseite zur Vorderseite der Vorlage durchgefädelt. Dabei sind die Farben der Kabelisolation zu beachten. Rot steht oft für Plus (+) und schwarz für Minus (-). Wir fädeln das rote Kabel zur Plusbahn und das schwarze Kabel zur Minusbahn. Auf der Vorderseite der Vorlage positionieren wir die Kabellitzen auf der Leiterbahn und fixieren sie an einem kleinen Punkt mit Heißkleber. Auf der Rückseite fixieren wir die Kabel mit starkem Klebeband zur Zugentspannung.

 

5. Leiterbahnen mit Leitlack malen

Die dick eingezeichneten Blumenstiele und Blätter sind die Leiterbahnen. Der rechte Blumenstil ist die Plus (+) Leiterbahn und der linke Blumenstil ist die Minus Leiterbahn. Wir fangen mit der Plus (+) Leiterbahn an. Über das Kabel des Batterienanschlusses hoch zur Leuchtdiode malen wir mit Leitlack die Bahn. Das Kabel des Batterieanschlusses und das Bein der Leuchtdiode kann ruhig kräftig mit Leitlack umbettet werden. Die Leiterbahn bitte 2-3 mal mit Leitlack übermalen. Das Blumenblatt bitte nicht vergessen.

Nun wenden wir uns der linken Minus (-) Leiterbahn zu. Diese ist durch den Transistor etwas komplizierter. Wir fangen hier wieder bei dem Batterieanschluss an bis zum Emitterbein des Transisitors.

Hier auch wieder 2-3 mal die Bahn ziehen und Kabel und Bein gut mit Leitlack einbetten. Nun verbinden wir die Basis (das mittlere Bein des Transistors) mit dem Blumenblatt. Anschliessend verbinden wir noch die Leiterbahn vom Kollektor zum Minusbein der Leuchtdiode. Hier auch wieder kräftig die Beine mit Leitlack umbetten.

Wir warten einige Minuten bis der Leitlack angetrocknet ist und drehen die Vorlage um und verbinden beide Beine der Leuchtdioden mit dem Graphitleitlack. Nun ist unser Touch Painting fast fertig. Wir müssen nur noch warten bis der Leitlack getrocknet ist.

 

6. Blumenvorlage bunt anmalen

Sobald der Graphitlack getrocknet ist, können wir anfangen die Vorlage bunt anzumalen. 

 

7. Batterie anschließen und testen

Sobald die Farben und der Graphitleitlack auf unserem Touch Painting getrocknet ist, können wir die Batterie an den Batterieanschluss klemmen. Nun ist unser interaktives Bild fast fertig. Fassen wir nun die beiden mittleren Blumenblätter an, sollten die Leuchtdioden anfangen zu leuchten.

Es kann sein, dass die Vorlage noch etwas feucht von den Farben ist und die Leuchtdioden nach Batterieanschluss leuchten. Um dies zu beheben müssen diese Kriechströme abgeleitet werden. Wir ziehen mit einem weichen Bleistift eine Linie beim Transistor von dem Blumenblatt zur zur Leiterbahn in Richtung Emitter. Dies widerholen wir bis die LEDs aufhören von sich aus zu leuchten.

8. Anhang

Anhang

Jahr: 
2011 bis heute
Technologie & Materialien: 
Ähnliche Artikel: 
Kategorie in Projekte: 

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Please enter the following digits: two five four nine six