Fehlermeldung

Deprecated function: Function create_function() is deprecated in views_php_handler_area->render() (line 39 of /home/dkia-www/www/dkia.at/new/sites/all/modules/views_php/plugins/views/views_php_handler_area.inc).
Lese & Hörbuchecke

Zur Förderung der Kompetenzbereiche Zuhören und Lesen bei Kindern.

Die Lese & Hörbuchecke bietet Kindern die Möglichkeit sich drei unterschiedliche Hörbücher über Kopfhörer anzuhören und parallel physisch die dazugehörigen Lesebücher anzuschauen und/oder mitzulesen. Mittels Druckknöpfen können sie in den Kapiteln des Hörbuches „Vor“ und „Zurück“ navigieren oder auch das Hörbuch „pausieren“. Die Medien der Lese & Hörbuchecke werden wöchentlich von der Büchereileiterin durch neue Medien ausgetauscht.

 

Warum eine Lese & Hörbuchecke?

Mit der Lese & Hörbuchecke möchten wir bei Kindern die Kompetenzbereiche Zuhören und Lesen* stärken.

Zuhören ist ein idealer Zugang zum Lesesinnverständnis und legt die Basis für das Schreiben eigener Texte. Denn beim Zuhören von Geschichten und Sachtexten eignen sich Kinder die Strategien des Textverstehens an. Der Wortschatz wird vergrößert, die Konzentrationsfähigkeit gesteigert, das Vorstellungsvermögen erweitert und auch die Kreativität gefördert.

Außerdem lernt das Kind durch die gehörten Geschichten, sich in andere hineinzuversetzen.

In Kombination mit dem physischen Lesebuch in Form von Texten und Bildern möchten wir die Neugierde auf den Text, bei älteren Kindern die Leseflüssigkeit und Lesemotivation fördern. Neben der Lesekompetenz* möchten wir die literarische Kompetenz von Kindern, die bisher keine gewohnheitsmäßige Lesehaltung ausbilden konnten, fördern.

 

* Das Lüneberger Modell

Dr. phil. Steffen Gailbergers konnte durch zahlreiche Studien an verschiedenen Gesamtschulklassen in Deutschland belegen, dass SchülerInnen durch das Mitlesen von Hörbüchern ihre Lesekompetenz deutlich steigern konnten. (https://germanistik.uni-wuppertal.de/de/teilfaecher/didaktik-der-deutsch...steffen-gailberger.html)

Ganz neu ist diese Idee übrigens nicht:

In den USA werden Hörbücher schon seit den 80er Jahren im Lese-Unterricht eingesetzt. In Europa ist dies aber nie richtig zur Kenntnis genommen worden.

 

Wie funktioniert ́s?

Die Lese & Hörbuchecke ist sehr einfach aufgebaut, wird der Kopfhörer aufgesetzt, fängt sofort das erste Kapitel des Hörbuches an abzuspielen. Mit den seitlich angebrachten Druckknöpfen kann in den Kapiteln des Hörbuches „Vor“ und „Zurück“ navigiert oder auch das Hörbuch „pausiert“ werden.

Zum Einsatz kommt der Minicomputer Raspberry Pi, welcher mit drei USB Audio- ausgängen für die Kopfhörer, mit den Druckknöpfen, sowie mit einem Netzteil verkabelt ist. Der Minicomputer ist mit dem lokalen Bücherei Wlan Netzwerk verbunden. Über ein Webinterface auf dem Büchereicomputer können auf der Lese & Hörbuchecke diverse Einstellungen, wie zB. die Lautstärke der Kopfhörer, sowie die Verlinkungen zu den Hörbüchern eingestellt werden. Teile der Hörbuchecke wurden in 3D konzipiert und mit einem 3D Drucker ausgedruckt.

 

Wie kam es zu der Idee?

Im Frühjahr 2021 entstand durch ein Gespräch zwischen Petra Hauk und Nora Dibowski die Idee eine „Hörstation“ für den Kinderbereich der Bücherei in Eggenburg zu entwickeln. Nach wenigen Treffen, Skizzen und Rücksprachen wurde die Idee in die Tat umgesetzt.




Materialien und Technologien: | 21 September, 2021 - 20:48 | nora | Comments 0 |