Klangformen

interaktive Klangkunstwand
Die Wand wird getestet
  • Die Wand wird getestet
  • Die Wand wird getestet
  • Gemeinsame Bemalung der Wand
  • Das Motiv der Klangwand wird gezeichnet
  • Fertiges Gemälde

Klangformen ist eine interaktive Klangkunstwand in der Aula der Musik Mittelschule Eggenburg. Die Klangkunstwand wird gemeinsam mit den Schüler/innen auf einer Fläche von 6 X 2 Metern in Form von farbig gemalten geometrischen Flächen in Kombination mit Sensoren, Elektronik und Lautsprechern realisiert.

Wird eine der farbigen Formen berührt, entsteht ein ruhiger Klang. Berühren mehrere Schüler/innen und/oder Lehrer/innen gleichzeitig die Klangformen, oder wird eine langsame vertikale Bewegung mit der Hand ausgeführt, verschmelzen und vermischen sich die Töne zu einer einzigartigen Klangkomposition. Durch die gemeinsame spielerische Erforschung der interaktiven Klangkunstwand, können den Schüler/innen aber auch den Lehrer/innen neue Formen der musikalischen Interaktion und einzigartige inspirierende musikalische Erfahrungen eröffnet werden.

Die Klänge können verschiedene Stimmlagen des Schulchores, Aufnahmen von Instrumenten, oder aber auch Alltagsgeräusche sein, welche gemeinsam mit den Schüler/innen aufgenommen und für die Klanginstallation vorbereitet werden.

Die gemeinsame Realisierung der Klangkunstwand findet in der Projektwoche "Kreativ" im September 2020 mit den Schüler/innen der 3. und 4. Klasse, mit der Medienkünstlerin Nora Dibowski, dem Interaktionsdesigner Simon Laburda und dem Soundkünstler Christian Konrad Schroeder in der Musik Mittelschule Eggenburg statt.

Gefördert von CULTURE CONNECTED

Culture Connected

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Add new comment